Freitag, 21. März 2014

Lebensträume-

-klingt ganz theatralisch, ist aber gar nicht so schlimm.
Lebensträume - die hat doch jeder, oder?
 Meine sind so halbwegs bis sehr unwahrscheinlich erfüllbar.
Wunsch 1: im Great Barrier Reef tauchen - ich liebe Fische, sobald irgendwo eine "Unterwasserwelt-Doku" kommt, bin ich gebannt, verliebt...
Wunsch 2: mit der Transsibirischen Eisenbahn von Berlin nach Peking fahren (oder anders herum - egal) - Zug fahren in einem fremden Land ist für mich wie ein spannendes Buch lesen, dessen Klappentext man nicht kennt. 
Wunsch 3: die Rolling Stones live sehen- was soll ich dazu noch sagen?

So wie das eben mit "halbwegs bis sehr unwahrscheinlichen Wünschen" so ist: ich habe (noch) keinen Tauchschein, die Transsbirische Eisenbahnfahrt ist schw...-teuer, und ein Ticket für die Rolling Stones hat, als ich zuletzt vor ein paar Jahren schaute, um die 400-600 Euro gekostet. Und da man da ja nicht alleine hin geht...

Das Schöne an Lebensträumen: sie können so ganz plötzlich (ok, es hat 45 höllische Minuten gedauert, und 3 Computer gebraucht) in Erfüllung gehen: ich werde SIE live sehen!!! Am 19. Juni in Düsseldorf.
Es ist jetzt 1 Uhr, morgen muss ich um 6:30 aufstehen- aber an schlafen ist gerade nicht zu denken. Sowas geht eben nicht, wenn gerade ein "halbwegs bis sehr unwahrscheinlicher" Lebenstraum in Erfüllung gegangen ist.

In diesem Sinne - und heute mal ganz ungeschmückt:
träumt euren Lebenstraum - egal wie unerreichbar!

Keine Kommentare:

Kommentar posten